Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

 

Leberkrebs – oft zu spät erkannt

Leberkrebs ist eine bösartige Erkrankung der Leberzellen. Wenn der Tumor seinen Ursprung in der Leber hat, wird er als hepatozelluläres Karzinom (HCC) oder primärer Leberkrebs bezeichnet. Dagegen ist das cholangiozelluläre Karzinom (Gallengangkarzinom, CCA) ein seltener von den Lebergallengängen ausgehender bösartiger Tumor, welcher sowohl auf die Leber begrenzt sein kann, sich aber auch bis in den außerhalb der Leber liegenden Hauptgallengang ausdehnen kann.

Dem primären Leberkrebs (HCC) geht in aller Regel eine Erkrankung der Leber vorweg. Schreitet die Grunderkrankung fort oder bleibt sie unbehandelt, kann sie die Leber stark schädigen und zu einer dauerhaften Entzündung der Leberzellen führen. Die anhaltenden jahrelangen Entzündungen führen zur Vernarbung der Zellen (Zirrhose). Bei bestimmten Lebererkrankungen (HBV, HDV, NASH) kann der Leberkrebs sich auch ohne eine Zirrhose entwickeln.

Anders sieht dies bei Gallengangskrebs (CCA) aus. Hier ist bis dato nur bekannt, dass lediglich die Leberassoziierte Erkrankung PSC als ein Auslöser des Gallengangskrebses gilt.

Global wird die jährliche Todesrate auf 830.000 geschätzt. Die Mortalitätsrate in Deutschland liegt ebenfalls bei 9.000.

Beispiel unsere Projektarbeit:

ILCM

Das ILCM (International Liver Cancer Movement) ist der erste globale Patientenzusammenschluss, der u.a. von der Kautz5 ins Leben gerufen wurde.

Mehr erfahren
Copyright 2024 Kautz⁵. All Rights Reserved.
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close